Über Allergien

Als Allergie bezeichnet man eine übersteigerte Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Umweltstoffe (Allergene). Dabei können prinzipiell alle körperfremden Substanzen zum Allergen werden (z.B. Pflanzen, Tiere, Lebensmittel, Metalle, Stoffe). Während Allergiker beim Kontakt mit diesen Stoffen spezifische, überschießende körperliche Symptome zeigen, sind sie für Nicht-Allergiker in der Regel vollkommen harmlos. Aufgenommen werden Allergene über die Atemwege (z.B. Pollen), die Nahrung (z.B. Milchprodukte) oder den direkten Hautkontakt (z.B. Nickel). Die Allergie selbst entsteht erst nach einer so genannten Sensibilisierungsphase, in der das Immunsystem der Betroffenen beginnt, Anti-Körper gegen den vermeintlichen Krankheitserreger zu bilden.

Zu den bekanntesten Allergien zählen der Heuschnupfen (die allergische Rhinitis), das allergische Asthma, die atopische Dermatitis (Neurodermitis) und das allergische Kontaktekzem. Beschwerden können von leichten Symptomen über akute Entzündungsreaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock reichen.

Trotz der weiten Verbreitung von Allergien und der extremen Einschränkungen, mit denen sich viele Betroffene in ihrem Alltag konfrontiert sehen, wird diesem Thema in der Öffentlichkeit immer noch verhältnismäßig wenig Bedeutung beigemessen. Für eine dauerhafte Verbesserung des öffentlichen Informations- und Versorgungsstandes sind daher spezielle Zentren und Einrichtungen wie z.B. die ECARF von enormer Relevanz. Denn das Hauptanliegen dieser Stiftung ist die optimale Versorgung von Betroffenen und die Sicherstellung einer verbesserten Lebensqualität für Allergiker.

Da auch wir von ZEZE Möbelbau zu Ihrer alltäglichen Beschwerdefreiheit beitragen wollen, kontrollieren wir unsere Produkte in Hinblick auf ihre Allergenbestandteile und arbeiten so allergiefrei wie nur möglich.